Mittwoch, 2. Dezember 2015

Wisst Ihr was......

Blumentopfstulpen sind?

Auf meiner Küchenfensterbank stehen 2 Orchideen und eine Blattpflanze. Die Übertöpfe waren alle unterschiedlich in Form und Farbe. Das gefiel mir überhaupt nicht, aber immer neu kaufen, finde ich auch nicht so toll.
Vor einiger Zeit habe ich grauen, 3 mm dicken Filz geschenkt bekommen. Hieraus habe ich diese Stulpen genäht. Von meinem Eßtischläufer hatte ich noch den hellgrünen Stoff übrig. Den habe ich mit einem Leiterstich auf den Filz genäht. Dann noch das Schleifchen, bzw. die Jojos aufgenäht und hinten zusammen genäht...fertig. So gefällt es mir schon viel besser.


Etwas weihnachtliches habe ich auch noch genäht. Die Anleitung ist aus dem Internet . Ich habe die kleineren Weihnachtsmänner genäht. Das Mittelquadrat ist 5 x 5 cm, die Streifen 2 cm breit. 



Unsere Vorwitznase Ronja musste alles nochmal inspizieren.


Als Augen habe ich jeweils 2 kleine Perlen aufgenäht.Wenn ich Zeit finde, werde ich noch einige davon nähen. Sie werden dann unseren Tannenbaum zieren.


Unsere Ronja fühlt sich mittlerweile sehr wohl bei uns. Mit ihr haben wir einen richtigen Glücksgriff getan. 

Nun wünsche ich Euch allen eine schöne Restwoche und
liebe Grüße
Evmarie


Sonntag, 22. November 2015

Die heil'gen Drei Könige aus dem Morgenland


In dem Buch von Acufactum  "Weihnachtsglück" fand ich die hl. drei Könige. Monika hatte sie auch schon nachgearbeitet. Es war mal eine ganz andere Art zu Nähen. Teilweise auch ein bisschen friemelig - dafür war das Dekorieren um so schöner. Die Mäntel sind aus Filz, die Gewänder aus Patchworkstoffen mit Golddruck. Die Mäntel habe ich mit Goldborte, Perlen, Pailletten, und Sternen verziert.


Da die Weisen den Stern sahen, wurden sie hocherfreut
und gingen in das Haus und fanden das Kindlein mit Maria, seiner Mutter,
und fielen nieder und beteten es an und taten ihre Schätze auf
und schenkten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe.
(Matthäus 2,10-11)


Ich möchte mich ganz herzlich bei Euch für die lieben Kommentare bedanken. Ich freue mich immer sehr darüber.

Einen schönen Sonntag für Euch
Evmarie 

Sonntag, 15. November 2015

Es geht nicht ohne.....

..... einen Vierbeiner im Haus.

Anfang März diesen Jahres mussten wir Abschied nehmen von unserer Debby. Sie war 13 Jahre alt geworden. Damals hatten wir sie im Tierheim in Mönchengladbach gefunden. Mit nur 9 Monaten war sie dort gelandet, wir wissen nicht, was sie alles durchgemacht hat. Anfangs bellte sie alles an, ob es Jogger, Fahrradfahrer oder auch nur fremde Menschen waren. Ein Spazierengehen wo Leute sich aufhielten war nicht möglich....es war nur Stress. Wir wohnten aber sehr abgelegen, hatten ein großes Grundstück wo sie rumlaufen konnte. Hier fand sie auch ihre Ruhe und freute sich ihres Lebens. Wie unsere Enkel geboren wurden, mussten wir sehr aufpassen. Debby reagierte auf Kinder mit Knurren und Bellen. Aber auch das haben wir gemeistert. Sie hat uns trotz alledem sehr viel Freude gemacht. So waren wir sehr traurig, wie sie von uns ging.


Nun wurde aber der Wunsch immer größer wieder einen vierbeinigen Freund um uns zu haben. So sind wir dann vor einiger Zeit zum Tierheim Kranenburg gefahren. Dort fanden wir unsere Ronja. Eine 3-jährige Beaglemischlingshündin. Wir sind mit ihr dort Gassi gegangen und schon war das Eis gebrochen. Die Rückfahrt nach Hause, immerhin 70 km, war für uns alle 3 ziemlich anstrengend und stressig. Zu Hause aber schnupperte sie einmal im ganzen Haus herum und legte sich dann zu unseren Füßen unter den Tisch. Total relaxt und ruhig.
Die Eingewöhnungsphase war eigentlich keine, sie fühlte sich sofort wohl. Auch mit den Enkelkindern gibt es keine Probleme. Sie tollen dann draußen herum, auch die Nachbarskinder sind von Ronja sehr angetan.



Jetzt sind wir wieder komplett, obwohl unsere Debby werden wir nicht vergessen.

So zwischendurch habe ich doch noch was nähen können. Das T-Shirt Malotty, den Stoff hatte ich in der Stofflust bei Brigitte Voss gekauft. Es ist ein super bequemes Shirt, praktisch auch das ärmellose Hemdchen darunter.


Dann sind auch noch ein paar Kleinigkeiten für den Advent entstanden...kann ich aber noch nicht zeigen.

Liebe Grüße
Evmarie

Dienstag, 3. November 2015

Es ist vollbracht

Heute ist meine Ordnerhülle fertig geworden. Ich habe noch den Hintergrund mit Metallicgarn gequiltet.





Innen nähte ich noch ein Gummiband an - damit ich immer ein paar Stifte griffbereit habe. Aber das Gummiband alleine sah mir dann doch etwas zu nüchtern aus, so nähte ich noch die goldenen Bändchen an. Die Bändchen dazwischen sind aus drei Garnen entstanden, die ich mit einem besonderen Nähmaschinenfüßchen angenäht habe.

Jetzt hoffe ich, dass ich viele kreative Ideen in meinem goldglänzenden Ordner aufschreiben und dann auch verwirklichen kann.

Ich sage auch herzlichen Dank für die lieben Kommentare zu meinem letzten Post.

Liebe Grüße vom Niederrhein
Evmarie

Dienstag, 27. Oktober 2015

Nachlese vom Quiltwochenende

Am Samstag gegen 9.30 h ging unser Kurs "Stoff entfärben und bedrucken" in der Stofflust Mönchengladbach-Rheindahlen weiter.
Nun wurden unsere Nähmaschinen aufgestellt und die neu kreierten Stoffe weiter verarbeitet. Jede von uns packte ihre Schätze (Organza, Bändchen, Perlen, Stickgarn usw.) aus. Natürlich auch jede Menge Stick- und Quiltgarne für die Nähmaschine. Zuerst wurde noch sehr zögerlich auf einem Mustertuch gequiltet - aber bald war man bereit den schönen Stoff weiter zu verschönern.

Nun folgen einige Fotos. Ein herzliches Danke an Monika, die immer mit der Kamera ganz nah an unseren Arbeiten war. Ich hätte gar keine Zeit zum knipsen gehabt.





Nervennahrung muss sein

Meine STB war immer dabei   






Die bedruckten Gräser sind noch mit Angelina-Fasern geschmückt und gequiltet.

Leben - Lieben - Lachen





Nun werde ich daraus eine Buchhülle nähen und anschließend noch ein paar Perlen aufnähen. 

Ich möchte mich noch für die lieben Kommentare zu meinem letzten Post bedanken. Ich freue mich sehr darüber.

Liebe Grüße
Evmarie

Samstag, 24. Oktober 2015

Hach, war das schön....

....das Nähwochenende bei der Stofflust in Mönchengladbach.

Am Freitag trafen wir uns zu dem Kurs "Stoffe entfärben und mit Siebdruck bedrucken". Ich hatte mich für einen uni roten Baumwollstoff entschieden. Mit einer Siebdruckschablone wurde der Farblöser aufgetragen. Hier sieht man das Blumenmotiv, dazu wählte ich noch ein Grasmotiv und eine Sütterlinschrift.

 Nach dem Bügeln verschwindet oder verändert sich die Farbe wie von Geisterhand. Wo ich den Stoff bedruckt hatte, veränderte sich die Farbe ins orange und gelb. Auf dem unteren Foto verarbeite ich den Stoff weiter. Nun wurden mit Farbe (hier mit einem Gold) weitere Motive aufgedruckt.

 



Auch noch ein paar kleine Vögelchen fanden Platz zwischen den Blumen. Nun muss der Stoff bzw. die Farbe trocknen.
Am Samstag gegen 9.30 h ging´s dann weiter, das erzähle ich aber morgen.

Für mehr Infos zu diesem Kurs schaut doch auch auf Monika´s Blog. Sie hat den Kurs geleitet.
Liebe Monika, es hat wieder richtig viel Spaß gemacht.

Ich möchte mich noch für die lieben Kommentare zu meinem letzten Post bedanken.

Liebe Grüße
Evmarie

Fotos Monika Fischer

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Jetzt habe ich auch eine....

Sew-Together-Bag.

Immer wieder fand ich diese tolle Tasche im Internet. Die Anleitung in englisch hielt mich bisher davon ab das Schnittmuster zu kaufen. Nun fand ich hier eine Übersetzung mit Hilfestellungen. Die Anleitung kaufte ich hier





Nachdem ich dann mal eine Rundreise durch meine Stoffe und Stoffreste gemacht habe, entschied ich mich für rote Rosen und dazu passende Stoffe. Die Konturen der Rosen habe ich gequiltet. Das gibt etwas mehr Stabilität und die Blüten werden etwas mehr hervorgehoben.





Nun wird die Tasche am Freitag und Samstag das 1. Mal ausgeführt. Dann ist nämlich bei der Stofflust in Mönchengladbach ein Kurs "Stoffe entfärben und mit Siebdruck bedrucken". Monika Fischer leitet den Kurs. Ich freue mich schon....das ist wie ein kleiner Urlaub vom Alltag.

Liebe Grüße
Evmarie

Samstag, 19. September 2015

Was lange währt.....

Mein letzter Post ist schon eine ganze Weile her. Ich war sehr mit meinem Projekt "Paperlamination" beschäftigt. Manchmal braucht man dann auch etwas Abstand zum Projekt.....und dann kommt so ein Moment, da sieht man alles klar vor Augen. 
Im letzten Post hatte ich ja schon über die ersten Schritte berichtet. Als nächstes habe ich auf Thermolam den bedruckten Batikstoff gelegt und darauf dann den Organza. Verbunden wurden die 3 Lagen durch ein großflächiges gequiltetes Raster. Nachdem ich dann einige Rechtecke des Rasters mit dem Lötkolben entfernt hatte, wurde das Top weiter bearbeitet.
Da mein Projekt ja eine Erinnerung an unseren Hausbau werden sollte, habe ich nun unser Haus aus 4 Perspektiven gequiltet. Das war nicht einfach. Das fertige Top habe ich dann auf einen Rahmen (0,70 x 1,00 m) gespannt. 


Organza läßt sich nicht gut fotografieren. In Natura sieht man das Quilting sehr viel besser.

.....und dann war da noch die Einschulung von meinem Enkel Maximilian. Für ihn hatte ich einen Turnbeutel und ein Buntstiftmäppchen genäht. Die kostenlose Anleitung gab es bei Makerist





Es war schon ein bewegender Moment, wie Maximilian und seine zukünftigen Klassenkameraden von der Lehrerin ins Klassenzimmer gefüht wurden. Ich muss gestehen, ich hatte Tränen in den Augen.

Liebe Grüße
Evmarie

Montag, 17. August 2015

Ein wunderschönes Wochenende....

Am Wochenende traf sich unsere Gruppe (Zu)SAMMEN bei Monika. Wir hatten uns verabredet um aus einen Hintergrundstoff, Zeitungsausschnitten, Organza, Farbe und ganz viel Kreativität einen Stoff und letztendlich einen Quilt zu erarbeiten. 
Ich kann nicht so ins Blaue hinein arbeiten, ich muss eine gewisse Vorstellung von dem haben was ich machen möchte. So entschied ich mich im Vorfeld für einen Quilt, der unseren Hausbau darstellt. Bei  Claudia Pfeil in Krefeld hatte ich mir einen grünen Batik mit einem Baummuster (das Baugebiet, in dem unser Haus steht, war früher ein Klostergarten - deshalb dieses Muster) ausgesucht. Bauzeichungen und Pläne vom Bebauungsgebiet und Fotos vom Bau hatte ich auf einen Laserdrucker ausgedruckt. 


 Dies ist der Batikstoff. Die Buchstaben, dunkelgrünen Gräser und kupferfarbenen Bäumchen habe ich aufgedruckt. Das untere Viertel vom Stoff hatte ich noch nicht bedruckt.


Auf diesem Foto habe ich den Organza mit der Paperlamination auf einen dunklen Hintergrund gelegt. Nachfolgend noch einige Fotos von den Einzelheiten....


 ein Teil des Richtspruches für unser Haus,


 ein Grundriss von der 1. Etage, daneben ein Zeitungsausschnitt auf dem Farbeimer abgebildet sind.


Hier ein Foto vom Rohbau.


Hier liegt der Organza auf dem Hintergrundstoff.

Nun werde ich alleine weiter arbeiten. Die weiteren Schritte zeige ich Euch dann auch wieder.

Monika und Alexandra hatten gestern schon über unser schönes Wochenende berichtet. Nochmal ganz herzlichen Dank an Monika, die das alles möglich gemacht hat.

Liebe Grüße
Evmarie


Sonntag, 9. August 2015

Maximilian´s Windelkram

Da bin ich wieder....
und sage erst einmal herzlichen Dank für Eure Kommentare.

Unsere "Demnächst-Nachbarn" haben letzte Woche ihren kleinen Maximilian bekommen. Damit auch wir den kleinen Erdenbürger Willkommen heißen, habe ich ihm eine Windeltasche genäht. Die Anleitung ist von hier. In meiner Restestoffkiste fand ich noch den schönen Autostoff. Das passt doch ganz gut zu einem kleinen Jungen, passende Beistoffe waren auch schnell gefunden. Gut das ich ein Namensschild aufgestickt habe - sonst wäre die Windeltasche schon bei einer anderen Familie gelandet.

 


Gut gefüllt mit Windeln und Creme. An der roten Lasche wird noch ein Schnuller befestigt.

Aus dem Autostoff hatte ich voriges Jahr einen Sommerhut für unseren Enkel Matti genäht. Maximilian hatte sich damals einen anderen Stoff ausgesucht. Das Schnittmuster ist von hier
Auch dieses Jahr wurden die Hüte wieder viel getragen.


Nun wünsche ich Allen einen schönen Sonntag und bis bald

Evmarie

Sonntag, 2. August 2015

Paper Piecing....

.... ist nicht unbedingt meine Lieblingsbeschäftigung. Die Blüten lachten mich aber so an auf der Seite von Claudias Quilts  http://www.claudias-quilts.de/ . Die musste ich einfach nähen. Das war dann auch meine Sonntagmittagbeschäftigung.

Was es mal werden soll, weiß ich noch nicht.



Ich möchte mich noch ganz herzlich für eure lieben Kommentare bedanken.

Liebe Grüße
Evmarie

Mittwoch, 29. Juli 2015

Grün...meine Lieblingsfarbe

Ich möchte mich zuerst einmal für die lieben Kommentare zu meinem 1. Post bedanken. Ich habe mich sehr gefreut.

Wir sind Anfang März in unser neues Haus gezogen. Es müssen noch so einige Läufer, Deckchen und andere Kleinigkeiten für die einzelnen Räume genäht werden. 
Für den Eßzimmertisch nähte ich einen Läufer in ganz zarten Grüntönen - passend zu den Tapeten und zu der Wandfarbe. Inspiriert durch das Tapetenmuster arbeitete ich noch eine Blattranke auf den Läufer. Die Blätter sind appliziert und gequiltet.


 Auf unseren Wohnzimmertisch musste natürlich auch noch was farblich passendes. Ich hatte noch kleine Stoffstücke vom Läufer übrig. Einen Dresdner Teller wollte ich schon immer mal nähen und die Stoffschnipsel reichten auch noch dafür. 



Mein kleiner Wandbehang ist auch fertig geworden. Ich habe noch den Rand gequiltet und anschließend verstürzt.


Nun werde ich mal eine Blogrunde machen. Vielleicht habe ich dann eine Idee für ein neues Projekt.

Liebe Grüße
Evmarie