Freitag, 1. Januar 2016

Schaffe, schaffe Häusle baue......

und nicht nach den Mädle schaue!

Aber zuerst wünsche ich Allen ein schönes neues Jahr und für uns alle wünsche ich uns Frieden auf der Welt!

Nun aber zum Häuslebau. Das war ein Schlager aus den 60ern. Diesen Schlager hatte ich immer im Sinn beim Nähen meiner kleinen Häuschen. In einer alten Patchwork Spezial 2/2015 fand ich die Anleitung.
Von einer lieben alten Dame hatte ich vor geraumer Zeit alte, bestickte Bettwäsche und Deckchen aus Leinen erhalten. Das waren die Ausgangsmaterialien für die Häuser. Das Leinen wurde zuerst mit Vlieseline verstärkt und anschließend dann die Fenster und Türen mittels Zick-Zack-Stich angelegt. Diese wurden dann ausgeschnitten und das ganze Haus mit weißem Organza hinterlegt und alle Linien wurden nochmals mit einem engen Zick-Zack-Stich umnäht. Die Borten und Blüten sind auch aus der Bettwäsche und den Deckchen....alles vor langer Zeit handgestickt.
Die nette Dame hat diese Häuschen schon gesehen und hat sich sehr gefreut, dass die Stickereien so nochmal Wert geschätzt werden. Nun aber auch ein paar Bilder dazu:





Nach dem Häuserbau werde ich heute mal was für mich nähen. Ein T-Shirt soll es werden.....mal schaun ob´s was wird.

Liebe Grüße
Evmarie

Kommentare:

  1. Liebe Evmarie,

    deine Häusle sind wunder-wunderschön...mit sowas liebäugel ich auch noch. Wie schön das. das Leinen, Spitze und Stickereien so neu zu Ehren kommen. Wird es ein Wandbehang werden?
    Liebe Grüße und frohes neues Jahr, wünscht dir,
    Klaudia
    PS. du darfst dich gerne als öffentliche Leserin, statt anonnym eintragen, wenn du magst?

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Klaudia, danke für deinen Kommentar. Die Häuschen hängen im Fenster als Deko. Die Rückseite der Häuser hängt zur Zimmerseite. Die Rückseite ist aber durch das Organza so versäubert, dass es nicht auffällt.

    Liebe Grüße
    Evmarie

    AntwortenLöschen
  3. Megatoll!!!! Sowas liebe ich wirklich sehr. Würde ich mir auch glatt hinhängen,

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Eva, diese Häuser sind mir auch schon in den Sinn gekommen (wie so viele tolle Sachen). Die sehen ganz wunderbar aus und sind bestimmt ein toller Blickfang. Sehr sehr schön. Bin gerade dabei den Filz mit der Machine zu besticken für Sets.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    da hast Du ja wieder etwas Wunderschönes genäht. Es ist toll, dass das alte Leinen und die Spitze wieder zu etwas Neuem, Schönen umgearbeitet ist. Alles so liebevoll gearbeitet. Typisch Du. Toll.
    Ganz liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,
    das ist eine tolle Idee und sehr gelungene Umsetzung. Diese Häuser sehen sehr edel aus.
    Ganz liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen