Sonntag, 20. März 2016

Das war wieder......

so schön.

Am Freitag und Samstag trafen wir uns (die Gruppe (Zu)SAMMEn) nachmittags bei Monika in ihrem wunderschönen Atelier um an einem Portraitquiltkurs mit Claudia teil zu nehmen.


Meinen Enkel Matti wollte ich portraitieren. Freitag Abend trafen wir dann die Vorbereitungen, d.h. Claudia wandelte unsere Fotos in scharz/weiß um und ändere die Tonwertstufen. Danach war dann "Linien nachfahren" mit einem roten Stift angesagt. 



Noch sah es ziemlich ordentlich auf dem großen Arbeitstisch aus. Es gab allerlei Nervennahrung und auch Kaffee und Tee für das leibliche Wohl. Zu späterer Stunde hatte Monika und ihr Mann ein leckeres Abendessen gezaubert. Danach wurde noch ein bisschen gearbeitet und auch viel erzählt.

Am anderen Morgen ging es sehr zeitig wieder weiter mit unseren "Lieben". Nun war erst einmal bügeln der Stoffe mit Steam a Seam angesagt und nach weiteren Arbeiten dann das Ausschneiden der angezeichneten Flächen, die dann letztendlich das Portrait ergaben.


Hier ist der Anfang gemacht, ein wenig erkennt man das Gesicht. Ich hatte mich für einen grünmarmorierten Patchworkstoff mit etwas Goldfarbe für den Hintergrund entschieden. 


Dies ist die Arbeit von Claudia (StoffPaula), die ein Kindergesicht aus Batikstoffen zauberte. Es war schon hilfreich für uns, dass sie auch an einem Portrait arbeitete. 

Zum Mittagessen hatten wir alle etwas mitgebracht....Salat, Brot, Dips und Obst. Zum Nachmittagskaffee gab es einen leckeren Mandelschokokuchen mit Kirschen.



Hier fehlen von 2 Farben, meinen Matti erkenne ich aber schon zeimlich gut.



 Jetzt ist das Portrait fertig. Die Lichtpunkte in den Augen lassen das Portrait erst lebendig werden.

 
Hier zum Vergleich nochmal das Originalfoto. Nun werde ich zu Hause noch einige Partien wie z. B. die Haare und einzelne Konturen nachquilten. Später soll das Bild dann auf einen Keilrahmen gespannt werden. Ja, und dann muss ich auch noch meinen älteren Enkel Max portraitieren.

Nun möchte ich mich bei Monika und ihrem Mann recht herzlich bedanken. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.
Auch dir, liebe Claudia ein herzliches Danke für diesen schönen Kurs. Es hat viel Spaß gemacht.

Zum Schluß gab es noch eine Osterüberraschung von dem "Puppemännchen"
Dankeschön liebe Alexandra.

Liebe Grüße
Evmarie

Kommentare:

  1. Ein tolles Ergebnis und ich hoffe doch sehr, daß wir das beendete Werk dann auch gezeigt bekommen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Es hat mir mit euch viel Spaß gemacht. Ihr seid eine tolle Truppe und macht so schöne und kreative Arbeiten. Und auch die Verpflegung war super.
    Liebe Grüße aus dem Erzgebirge
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    ja, es war ein tolles Kreativwochenende. Claudia hat uns mit viel Geduld und Freude eine schöne neue Technik vermittelt.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen